Hefezopf schnell und einfach !

Posted on 20/01/2011 von

0


Der Hefezopf kommt super gut bei Kindern und Erwachsenen an, am besten schmeckt es mit Margarine zum Frühstück, oder auch mit Marmelade. Meine Kinder bevorzugen es mit Marmelade. Man kann auch anstatt Hagelzucker bunte Dekorstreusel nehmen oder auch Schokoladenstreusel.Guten Hunger !

Zutaten:

300ml Milch
100gr Zucker
1 Pk Vanillezucker
80gr Butter oder Margarine (weich)
20ml Öl
2 Eier
Halber Würfel Hefe oder ein halbes Pk Trockenhefe
600gr Mehl
1EL Hagelzucker

Zubereitung:

Die Milch mit Zucker, Vanillezucker, Butter, Öl und einem Ei vermischen und leicht erwärmen.
Die Hefe darin auflösen, das Mehl dazu geben und einen Hefeteig kneten, bei Bedarf noch etwas Mehl dazugeben, bis der Teig nicht mehr klebrig ist.

Den Teig in 3 gleiche Teile und einen Zopf flechten, das geht am besten, wenn aus der Mitte zu den beiden Enden flechten, der Zopf wird dann schön gleichmäßig.

Bei 50°C Ober/-Unterhitze ca 45 Minuten gehen lassen (Am besten noch einen Topf oder Behälter mit Wasser unter das Backblech stellen, damit der Teig gut aufgehen kann)

Das Ei verquirlen, den Zopf damit einpinseln und mit Hagelzucker oder buntem Dekorzucker bestreuen. Bei 190°C Ober/-Unterhitze 22-25 Minuten backen.


Ich hab die Erfahrung gemacht, dass wenn man den Wasserbehälter vergisst das der Teig nicht aufgeht, und wenn der nicht aufgeht, und man es trotzdem mit einem Eigelb einpinselt und backen will, dass das Gebäck steinhart wird und man es nicht essen kann.
Ich mache daraus auch ab und zu Brötchen. Wenn man Rosinen mit reintun will, muss man die Rosinen erst in einem Wasserbad aufquellen lassen, bevor man es in den Teig knetet, da die Rosinen sonst die restl.Flüssigkeit aus dem Teig zieht und das Gebäck ebenfalls steinhart wird.

Advertisements
Posted in: Rezepte