Buch-Tipp/Kritik: Hummeldumm von Tommy Jaud

Posted on 13/03/2010 von

2


Urlaub und Reisen in fremde Länder. Was entdecken oder einfach entspannen. Eben etwas, was jeder mag. Wer das neue Buch von Tommy Jaud gelesen hat, hat keine Lust mehr. Matze, welcher sein Erlebnis in „Hummeldumm“ schildert, kann man auch wirklich nicht beneiden. Eine Reisegruppe mit seltsamen Typen und viel fahrerei am Tag durch das Land Namibia. Ein Land, was nur heiß ist und ein Guide, welcher an jeden schlechten Satz ein „ne“ anhängt. Und fast jeder deutsche Satz ist einfach nur schlecht.

Nach „Resturlaub“ bringt Tommy Jaud also wieder eine Geschichte zu einer interessanten Reise. Wer de Bücher „Vollidiot“, „Millionär“ oder „Resturlaub“ kennt und liebt, wird mit „Hummeldumm“ nicht enttäuscht. Schon der bösartige Humor, welcher der Hauptakteur Matze hat, heut einen um. Während alle überlegen, wie man nun die Koffer der Reisegruppe am besten in einen Minibus packt, stellt sich Matze vor, wie schön doch ein Baumarkt-Parkplatz ist, wo er ganz einsam und alleine ist. Und so geht es dann im Buch auch weiter.

Also hier eine Leseprobe.

Und nochmal eine klare und fette Empfehlung von mir.

Advertisements
Posted in: u.s.w.