Bald 5 Jahre – Oder doch vorher zu Ende?

Posted on 03/12/2009 von

5


Mein Blog, der MoehBlog, war eigentlich mal als kleines nettes Tagebuch gedacht. Im September 2010 wird mein Blog 5 Jahre. Ein seltenes Alter für einen deutschen Blog. Ein persönliches Tagebuch, was sich schnell zu mehr entwickelte und von persönlich, zu Spaß und dann zu Ernst entwickelte. Also auch ein Weg erwachsen zu werden.

Was mal als spontane virtuelle Laune entwickelt wurde, ist irgendwann real kritisch geworden. Menschen, welche mich persönlich kennen, wurden auf den Blog aufmerksam. Auch Menschen, die mich nicht mögen (z.B. Herr …..). Aber auch Menschen, die mich sehr mögen und lieben (z.B. mein Papa). Und eben auch diese Menschen beobachten mich sehr genau im Web. Ich mußte lernen, das ich nicht zu persönlich werde. NIcht zu sehr mein Herz und meine Gedanken öffne, in einem Blog, wo ich eigentlich anonym bin und es doch nicht bin.

Es entstanden durchaus auch Problem, weil ich meine private Krise öffentlich beschrieben habe. Weil ich oft auch Spaß und Blödsinn geschrieben habe, was manche viel ernster genommen haben, als ich. Und selbst wenn ich ein Restaurant von einem Bekannten positiv (aus Überzeugung) beschrieb, gab es Probleme.

Ich mußte lernen das es immer Probleme gibt, wenn man nicht anonym schreibt, sondern sich dazu bekennt, was man macht. Manchmal ein Fluch, manchmal eine Freude. Auch wenn ich mich selber oft in den Vordergrund spiele, so kann es Probleme bringen. Dabei geht es in diesem Blog auch um mich. Die zentrale Figur in einem „kleinen“ Blog.

Fast 5 Jahre, ich kann es nicht glauben. Ich halte durch und möchte oft gerne aufgeben. Besonders wenn sich ein „belangloser“ Artikel zu einer Last entwickelt.

Ich bin verletzlich, weil ich einen Blog habe und aktiv betreibe. Doch bin ich unverletzlich und stark, wenn ich auf meinen Blog verzichte? Ich weiß es nicht. Langsam muß ich mir überlegen, ob ich so weiter machen will. Eure Meinung würde mich interessieren.

Advertisements
Posted in: LM Times intern