Das wird nun auf uns zukommen

Posted on 03/10/2009 von

1


So, nun habe ich mir fast eine Woche Zeit genommen um auf das Ergebnis der Bundestagswahl zu kommen. Ich denke, wir dürfen uns warm anziehen. Was nun kommt, ist nicht Wahlkampf, sondern eine wahrscheinlichere Realität.

Die Abwrackprämie ist vorbei, so das nun ein Umsatzloch bei der Autoindustrie ansteht. Damit stehen Rationalisierungen und Entlassungen an, auch bei Opel (sowieso). Die Kurzarbeit läuft bald bei vielen Firmen aus, was nochmal Arbeitslose bedeuten wird. Bis Anfang 2010 sind mind. 1,5 Mio mehr Arbeitslose zu erwarten. Frohes Neues Jahr.

Eine Steuersenkung wird es nicht geben. Mit Glück eine Verschiebung oder Umschichtung, aber wohl eher eine Erhöhung. Einfach weil die Steuerausfälle und die hohen Schulden drücken. Zudem gibt es ja eine Schuldenbremse aus der letzten Regierung, welche die neue Regierung verpflichtet zu sparen, oder eben die Steuern erhöhen.

Ein Westerwelle als Außenminister? Ein Clown und Populist als Außenminister ist wohl eher das Letzte. Und eine ruhige Kugel dürfte auch Merkel schieben, weil sie hat die CDU befriedigt. Ziel war es, nach der Wahl ohne SPD weiter zu regieren (am liebsten mit der FDP). Ziel erreicht.

Die Krise wird aber wohl eher stärker auf viele Unternehmen und Einzelhändler drücken und eine Lösung, eine welche ohne große Nebenwirkung, wirken wird, gibt es wohl kaum. Nach der Wahl kommt eine neue Regierung, welche in den ersten 2 Jahren richtig böse Pillen verteilen kann, da ja noch Zeit bis zur nächsten Wahl ist.

Und durch mehr Arbeitslose, Steuerausfälle u.s.w. werden Staat und Sozialkassen stark belastet. Einzige Hoffnung, die Wirtschaft wird stabil und die Umsätze steigen wieder. Ein Wirtschaftswunder wird benötigt, damit die Politik uns nicht ärgert. Doch wer soll noch Geld ausgeben, wenn man nix hat. Auf Pump wäre fatal. Das war ja der Grund für die Finanzkrise der USA.

Was glaubt ihr, was nun kommt?

Advertisements
Posted in: Politik