Ergebnisse, Prognosen und Hochrechnungen zur Bundestagswahl 2009. So läuft es ab

Posted on 27/09/2009 von

3


Hier mal eine kleine Info für alle, die noch nicht mit dem üblichen Prozess vertraut sind. Bei der Bundestagswahl 2009, so wie auch bei anderen Wahlen, ist es üblich, das erste Vorhersagen, wie es den nun ausgegangen ist, ab dem Moment gezeigt werden, wenn die Wahllokale geschlossen sind. Also in der Regel ab 18 Uhr des Wahlsonntags. Dort werden dann die Ergebnisse gezeigt, welche Umfragen ergeben, die vor ausgewählten Wahllokalen gemacht wurden.

Zwischen 18.30 und 19 Uhr kommen die ersten Hochrechnungen. Das sin Ergebnisse, die aus den ersten Auszählungen resultieren. Im Verlauf des ganzen abends, kommen immer neue Hochrechnungen, welche immer genauer dem Endergebniss werden. Endsprechend werden auch die Zahlen immer genauer. Im Regelfall steht dann in der Nacht das vorläufige Endergebniss fest. Doch schon ab ca. 20 Uhr hat man so genaue Zahlen, das nur noch geringe Abweichungen zum Endergebniss zu sehen sind. Daher ist die Elefantenrunde im Fernsehen (ab ca. 20.15 im Regelfall) mit allen Spitzenkandidaten der Parteien, auch eine Diskussionsrunde über ein Ergebniss, was fast genau ist.

Dieses Jahr erwarte ich, das die Zahlen relativ knapp werden. Auch Experten gehen davon aus, das es für eine Scharz-Gelbe Regierung sehr knapp werden könnte. Damit ist völlig offen ob es für eine CDU geführte oder eine SPD geführte Regierung reicht. Und wenn, mit welchen Partnern. Ich denke, das schlimmste wäre ein erneute große Koalition (CDU und SPD).

Advertisements
Posted in: Politik