So hat Wuppertal 2009 gewählt und nicht nur dort

Posted on 31/08/2009 von

2


Wuppertal hat gewählt und Peter Jung ist weiter Oberbürgermeister. Bevor wir aber auf Wuppertal kommen, sollte man auch Sachsen, Thüringen und das Saarland anschauen und auf die Kommunalwahlen in NRW insgesamt. Die SPD ist teilweise völlig abgeschlagen vom Rest und konnte z.B. in Sachsen froh sein, überhaupt über 10 % zu kommen. Also nur dritte Kraft. CDU liegt dort vorne und „Die Linke“ auf dem zweiten Platz. Auch in Thüringen ist die SPD mit 18,5 % nur dritte Kraft. Im Saarland ist die SPD zwar zweite Kraft, aber auch nur mit etwas weniger als 3 Prozentpunkten über „Die Linke“. In allen drei Bundesländern liegt die CDU auf Platz eins und hat somit überall den Anspruch auf einen Ministerpräsidenten, außer „Die Linke“ und SPD tun sich hier oder da zusammen. Was politisch heikel ist, da wir von Hessen wissen, das dies in der Öffentlichkeit nicht gern gesehen wird und in knapp vier Wochen die Bundestagswahlen kommen.

Auch in den Kommunalwahlen von NRW liegt die CDU insgesamt ganz vorne, was manchen sicher traurig macht. Besonders, wenn es lokal zwar Politiker von anderen Parteien gibt, die wirklich besser sind, aber doch die Bundespolitik bei der Wahl auch eine tragende Rolle gespielt hat.

So konnte in Wuppertal der aussichtsreichste Kandidat (Dietmar Bell, SPD) sich nicht gegen Peter Jung durchsetzen, obwohl kaum jemand so intensiv um die Gunst der Wähler gebuhlt hat, wie er. Gefühlt gab es mehr Plakate von Bell, als von allen anderen Parteien zusammen. Auch die extrem aufwendige Internet-Kampagne hat nicht dazu geführt, das Ziel Oberbürgermeister zu erreichen. Dennoch, mit über 30 %, ist Dietmar Bell mit Abstand der beste zweite Platz, auch wenn Peter Jung mit über 47 % deutlich in Führung liegt.

Hier das Gesamtergebniss:

Stadtrat (ohne Elberfeld-Mitte)
(257 von 265 Schnellmeldungen)
CDU: 36,01 Prozent (-1,82)
SPD: 26,93 Prozent (-1,33)
Grüne: 15,33 Prozent (+3,04)
WfW: 3,75 Prozent (-3,13)
FDP: 7,75 Prozent (+1,29)
Linke: 6,17 Prozent (+2,55)
Bildung: 1,53 Prozent (+1,53)
REP: 1,59 Prozent (-0,69)
NPD: 0,93 Prozent (+0,93)

Oberbürgermeister
(265 von 265 Schnellmeldungen)
Peter Jung (CDU): 47,63 Prozent
Dietmar Bell (SPD): 30,76 Prozent
Lorenz Bahr (Grüne): 8,99 Prozent
Ralf Streuf (WfW): 2,32 Prozent
Ingrid Pfeiffer (FDP): 4,20 Prozent
Gerd Zielezinski (Linke): 4,18 Prozent
Wolfgang Pohlmann (REP): 1,14 Prozent
Michael Schnorr (NPD): 0,79 Prozent

Wahlbeteiligung:
44,89 Prozent (-4,19)

(Quelle der Zahlen: Wupperguide)

Advertisements
Posted in: Politik