Der Bundeskampsler wird gewählt

Posted on 06/08/2009 von

0


Manche Firmen entwickeln wirklich tolleund kreative Ideen, wenn es um seltene Events oder Ereignise geht. Ob zur Fussball-WM oder aktuell zur Bundestagswahl. So z.B. die Bäckerei Kamps. Da kann man nun wählen gehen. Nicht den Bundeskanzler, sondern den Bundeskampsler. Die Filialen wurden zu Wahlkampfzentralen umgewandelt. Und da sind dann auch gleich die 5 Spitzenkandidaten zu finden.

Man kann seine Stimme geben für das „Korneck“, „Kamps Eck“, „Streuseltaler“, „Croissant“ oder dem „Wuppi“. Der Kunde, der wählen geht, kann damit demokratisch entscheiden, welches Angebot in der letzten Augustwoche gilt. Wenn z.B. der Streuseltaler „Bundeskampsler“ wird, würde das Wahlversprechen „2 Streuseltaler für 1,99 Euro“ gelten (Ende August). Neben der steigenden Aufmerksamkeit, hat der Kunde (Wähler) also auch direkten Einfluss darauf, welches Angebot Kamps machen wird. Doch bis das Wahlversprechen eingelöst wird, gibt es auf alle Spitzenkandidaten bereits ein Wahlgeschenk. Auf alle Kandidaten gibt es 15% Wahlrabatt. Käufliche Spitzenkandidaten mit Wahlgeschenken. Da ist die Werbeaktion schon extrem Real zur echten Bundestagswahl. 😉

Die Kamps-Filiale in Wuppertal-Barmen (zu finden bei Rewe, Wert 82) macht bei dem Spaß natürlich kräftig mit. Und sowie es derzeit aussieht, gibt es zur Aktion noch etwas Besonderes, was dort passieren wird. Genauere Infos dazu nächste Woche (ca. 13. oder 14. August) im Blog. Und der MoehBlog wird dann selber dabei sein.

Advertisements
Posted in: Wirtschaft