"Erwachsen auf Probe" Kritik nach der Ausstrahlung

Posted on 04/06/2009 von

0


Gestern kam „Erwachsen auf Probe“ bei RTL. Die erste Folge war eine Doppelfolge und hat im Vorfeld viel Aufmerksamkeit erzeugt. Mein Fazit ist das die Sendung deutlich überbewertet ist. RTL hat deutlich übertrieben mit dem, was man erwarten soll. Die Kritiker haben deutlich überzogen mit ihrem Drama um die Sendung. Ironie darin ist zudem das die Kritiker damit auch kräftig für die Sendung geworben haben. Die Quote war jedoch kein Highlight sondern halbwegs ok für RTL (3 Mio gesamt und etwas über 2 Mio in der Zielgruppe). Wie schlecht wäre die Quote wohl ohne dem Theater im Vorfeld?

Die vier Paare (Jugendliche) haben vor dem echten geliehenen Baby, ein paar Proben bewältigen müssen. So gab es ein Schwangerschaftskostüm, womit die Mädels mal spüren sollten, was Schwangerschaft bedeutet. Danach gab es mal für einen Tag eine Heul-Puppe, die gepflegt werden mußte wie ein echtes Baby. Prompt ist auch eines gestorben, weil ein Junge beim schlaf auf dem Baby lag.

Erst danach wurden die Babys ausgeliehen. Ach wenn deutlich gemacht wurde das im Hintergrund Erzieher aufpassen und im Notfall eingreifen. Auch wenn gezeigt wurde, das RTL alles möglich tut, damit den Babys nix passiert. Letztlich ist es dennoch unverantwortlich, das die echten Eltern ihre Kinder für 4 Tage aus der Hand geben. Ob diese die Babys nun beobachtet haben (die ganze Zeit) oder nicht. Die Kinder sind nun in den Medien, konnten vorab nicht selber entscheiden ob diese es wollten und ob dieses Ausleihen den Kindern schadet oder hätte schaden können, weiß man vorher auch nicht.

Bis auf diesen Tabubruch, war die Sendung reichlich langweilig und inhaltlich doch eher leer.

Advertisements
Posted in: Fernsehen