Der EinsLive Liebesalarm ist tot, es lebe der 1Live Freundeskreis

Posted on 28/05/2009 von

6


Es hat viel Streit gegeben, weil sich die öffentlich-rechtlichen Sender im Internet mit Dingen beschäftigen, welche nicht ihrem Auftrag entsprechen. EinsLive und sein Flirt-Portal „Liebesalarm“ ist ein solches Beispiel. Durch GEZ-Gebühren finanziert, ist dies ein kostenloses Flirtportal im Internet und ein Dorn im Auge von Unternehmen und Konzernen, welche mit den eigenen Flirtportalen, Geld verdienen wollen. Kein Wunder, sind doch die meisten größeren Flirtportale für die Nutzer kostenpflichtig.

Nun hat die Politik letztes Jahr reagiert und strengere Regeln eingeführt. Und so kommt es das es ab dem 1.Juni kein Liebesalarm mehr gibt. Duch EinsLive (sprich WDR) hat genau dann eine neue Community, welche den neuen Richtlinien entsprechen wird. Der „1Live Freundeskreis“ startet dann. Die Liebesalarm-Community wurde auch informiert mit folgendem Brief. Trickreich sind die ja schon. Schaut selbst:

Liebe Community-Mitglieder,

aufgrund der Vorschriften des 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrages können wir den 1LIVE Liebesalarm im Netz leider nicht fortführen. Die Rubrik im Radio wird es aber weiter geben.

Die gute Nachricht: Wir bieten Euch eine neue Community, die andere und erweiterte Features hat. Wir arbeiten schon an dieser neuen 1LIVE Hörer-Community, dem 1LIVE-Freundeskreis. Eine erste Version geht am 1. Juni – und damit zum Ende des Liebesalarms – online.

Beteiligt Euch schon jetzt an der perfekten 1LIVE-Community: macht mit und lasst uns wissen, welche Community-Funktionalitäten Ihr gerne hättet!

Liebe Grüße,
Euer 1LIVE

Advertisements
Posted in: Medien