Schwarzgeld sucht Waschmaschine

Posted on 14/03/2009 von

3


Da bekomme ich heute eine Mail, wo mir eine Frau Dr. Tabama erklärt, das durch einen dummen Zufall etwas Geld von nur 5,5 Mio Dollar gefunden wurden bei ihrer Firma (eine Bank), welche noch nicht registriert wurde. Damit das aber funktioniert, sucht Frau Dr. Tabama jemand, der als Treuhänder das Geld annimmt und weiterleitet. Eine Bank, Südafrika und ein dummer Mensch in Deutschland (der zusagt?). Das alles zusammen dürfte eher Geldwäsche sein von illegalen Quellen, wo die Person, welche auch noch hilft, selber in den Knast geht, während alle anderen nicht erwischt werden. Das Lockmittel, das der „dumme Deutsche“ auch beteiligt wird, dürfte gierige Menschen oder Menschen in Not ansprechen. Doch ganz klar, liebe Leute, Finger weg. Letztlich profitiert ihr nicht. Ihr beteiligt Euch an Geldwäsche, werdet so gut wie sicher geschnappt und die Hintermänner sind samt Geld schon lange hinter allen Bergen verschwunden. Daher WARNUNG!!!

Damit ihr wisst, auf welche Mail ich mich bezogen habe, hier die Mail ungekürzt und in voller Länge.

Mein Name ist Dr. Simon Tabama, ich bin der Auditor General der First National Bank,süd afrika(FNB).

Ich kann Ihnen eine finanzielle Transaktion präsentieren, von der wir beide profitieren werden. Ich habe Ihre Daten während meiner Suche in ausländischen Branchenverzeichnissen gefunden.

Als Regional Auditor General der Bank gehört es zu meinen Aufgaben, am Jahresende einen Finanzreport an meine Hauptgeschäftsstelle zu senden.Während ich standardmäßig eine Prüfung der Konten in unserer Datenbank durchführte, die auch einen Jahresabschlußbericht beinhaltete, entdeckte ich einen Betrag in Höhe von 5,500.000,00 US$ (fünf Millionen fünfhunderttausend US Dollar).

Dieser Betrag wurde nicht von meiner Hauptgeschäftsstelle registriert, es handelt sich hierbei um einen Mehrgewinn, den unsere Eastern Region Zweigstelle im letzten Quartal 2007 erwirtschaftet hat.

Seitdem habe ich diese Summe in ein ESCROW Konto transferiert und
veranlasst,daß sie diese Woche über eine Diplomatic Agency als Familieneigentum nach Europa versandt wird. Ich suche nun nach einem ausländischen Begünstigten,der den Fonds in Europa vom einem angegliederten Diplomatic Offshore Payment Office in Empfang nehmen kann.

Als eine Führungskraft der Bank kann ich nicht direkt mit diesem Geld in Verbindung gebracht werden, und nicht als Begünstigter auftreten. Daher benötige ich Ihre Hilfe, um das Geld treuhänderisch in Empfang zu nehmen,damit wir es danach teilen können.
Für Sie besteht praktisch kein Risiko, alles was Sie tun müssen, ist als ursprünglicher Einzahler aufzutreten, der dieses Geld bei der Diplomatic Agency deponiert hat.

Falls Sie mein Angebot akzeptieren und mit mir zusammenarbeiten, würde mich das sehr freuen. Sobald ich Ihre Antwort auf mein email adresse und senden sie ihre(Adresse,email adresse und Telefonnummer) erhalten habe, werde ich Sie mit den Details vertraut machen und unser Treffen in Europa arrangieren.

Mit freundlichen Grüße

Dr. Simon Tabama.

(Anmerkung: Ihre Mailadresse wurde von mir entfernt. Nicht das noch jemand ihr etwas schreibt)

Advertisements
Posted in: u.s.w.