Kritik: Die neue Schillerstraße – Toll aber unbeliebt?

Posted on 21/02/2009 von

1


schillerGestern (Freitag) kam wieder um 20:15 Uhr die Schillerstraße auf Sat.1. Viele Fans haben schon lange darauf gewartet. Viele sind traurig das Cordula nicht mehr die Hauptfigur ist. Und auch der neue, Jürgen Vogel, wurde kritisch betrachtet. Er ist zwar ein guter Schauspieler, aber eben kein Komiker. Auch ich bin da kritisch gewesen. Und viele Zuschauer geben dem Jürgen Vogel anscheinend keine Chance. Alleine gestern gab es wieder schlechte Quoten. Nur 2 Mio Zuschauer und ein lächerlicher Marktanteil von etwas über 6%.

Dabei ist es völlig unberechtigt. Ich hab mir die Sendung gestern komplett angesehen und war angenehm überrascht. Es ist sogar gut, das Jürgen Vogel ein Schauspieler ist. Als er einen 70er Jahre Hippi nachmachen mußte (z.B.), hat er richtig geglänzt. Er kann sehr gut improvisieren, dabei lustig sein und seine rechliche Erfahrung als Schauspieler hilft dabei außerordentlich.

Dazu kommt das Oliver Welke verdammt gut drauf gewesen ist und gestern quasi als Pointen und Zotten-König der Sendung bezeichnet werden konnte, ohne zu übertreiben.

Es war lustig, gute Unterhaltung und schade, wenn man es verpasst. Da merkt man allerdings auch das Sat.1, durch die Sparwut seiner Eigentümer (die Heuschrecken), die vielen falschen Programmentscheidungen und die vielen negativen Schlagzeilen, geschadet wurde. Der neue Chef von Sat.1 will wieder zum alten Glanz zurück. Mir war zwar nie bewusst das Sat.1 wirklich glänzte, allerdings hatte der Sender ein paar Perlen, die nun aus der Versenkung geholt werden und mit neuen Folgen ausgestrahlt werden. Ob es nun Ladykracher, „Mensch Markus“ oder eben Schillerstraße ist. Und zumindest auf die Schillerstraße bezogen, ist dies eine Perle, welche es verdient hat, geschaut zu werden. Und so hoffe ich, das nächste Woche Freitag um 20:15 Uhr Sat.1 bei vielen Menschen eingeschaltet wird.

Advertisements
Posted in: Top Artikel