Umweltzone in Wuppertal. Was ein Quatsch

Posted on 15/02/2009 von

1


Ich wohne in Vohwinkel und mir ist in den letzten Wochen nicht entgangen, das Vohwinkel zur Umweltzone verwandelt wird. Auch der Wupperblog hat berichtet. Doch mal ehrlich, die Umweltzone ist politischer Quatsch. Als wenn es umweltfreundlicher und angenehmer wird, wenn man eine Umweltzone hat. Zum einen gibt es für die Gewerbetreibenden die Ausnahmegenehmigungen. Also dicke stinkende LKW´s kommen dennoch in die Zone. Und dann sind alle Autos mit Aufkleber zugelassen. Egal ob man nun Rot (ganz schlimm), Gelb (ok) oder Grün (super) hat. Jeder kann rein oder raus, weil letztlich nur wenige Autos ausgeschlossen sind. Und selbst wenn nur die „sauberen“ Autos rein dürfen, wäre es ein Witz. Was bringen saubere Autos, wenn dreckige Industrieanlagen die Luft weiter verpesten?

Die Umweltzone suggeriert das es eine umweltfreundliche Zone gibt. Doch in Wirklichkeit will man weniger Feinstaub in der Innenstadt. Da Messgeräte in der Stadt stehen, werden um diese herum Umweltzonen gebildet, damit niemand gegen die Stadt klagen kann, wenn zu viele Tage im Jahr die Feinstaubbelastung zu hoch ist. Doch was bringt eine Umweltzone, wenn eine Dreckschleuder quasi 500 Meter entfernt von der Zone fährt. Im Schnitt wird die Luft dennoch belastet. Der Gelsenkirchener Umweltmediziner Prof. Ewers schätzt die Folgen von „Übergewicht, Bewegungsmangel oder Rauchen“ viel gravierender für eine Gesundheitsschädigung ein. Feinstaub kann man im Verhältnis vernachlässigen.

Mehr muß man da nicht sagen.

Advertisements
Posted in: Wuppertal