Keine Loveparade in Bochum 2009 – Alternative wäre Wuppertal

Posted on 09/02/2009 von

2


Tja, das Ruhrgebiet ist nicht Berlin. Das bekommen die Veranstalter der Loveparade zu spüren. Zumindest dieses Jahr, wo die 20. Loveparade sein sollte, wird diese ausfallen. Bochum hat einfach Angst vor dem Erfolg. Die rechnen mit 1,6 Mio Gästen und weder die Innenstadt noch der Bahnhof in Bochum wären laut deren Bürgermeister, sicher genug. Auch der VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) sieht große Schwierigkeiten, das alles zu meistern. Die Alternativen wie Duisburg, Essen oder auch Dortmund, lehnen einen Ausweichort in ihrer Stadt ab. Das alles ist nun ca. 2-3 Wochen bekannt. Bis jetzt ist keine Alternative bekannt, was sehr schade ist.

Das auf Sicherheit geachtet wird, ist gut und richtig. Allerdings finde ich auch, das es doch Alternativen geben sollte. So halte ich es für eine gute Idee, die Loveparade nach Wuppertal zu holen. Ob der Hauptbahnhof das aushalten würde, ist fraglich, allerdings muß der eh mal erneuert werden und so wäre die Loveparade doch eine nette Abrissparty. Davon abgesehen das der Döppersberg eh bald in seinen Grundfesten geändert wird.

Und Platz wäre auf der B7 genug, um die Umzüge starten zu lassen. Man muß halt nur sämtliche Busse umleiten, die auf der B7 zwischen Elberfeld und Barmen fahren. Wuppertal wird nicht in der Lage sein wollen, dies zu tun, aber können würde diese es. Wäre doch ein geiles Marketing. Ich sehe schon die Schlagzeile „Loveparade 2009 – Wuppertal springt für Bochum ein“.

Advertisements
Posted in: Musik