Aktion: Jobs sichern – deutsch kaufen

Posted on 03/02/2009 von

7


Das ist die neue Aktion von MoehBlog.de und allen, die mitmachen wollen. „Jobs sichern – deutsch kaufen“ Es ist doch nun so, das die ganze Welt in einer Wirtschaftskrise steckt. Auch Deutschland ist stark davon betroffen. Doch was hilft ein Konjunkturprogramm, wo es auch mehr Geld für die Bürger gibt (z.B. Steuererleichterung), wenn davon Produkte gekauft werden, die nicht in Deutschland hergestellt wurden?

Wer Jobs in Deutschland sichern will, sollte auch die Produkte kaufen, welche in Deutschland zum Teil oder komplett produziert wurden. Statt Tomaten aus Holland oder Australien, kann man auch Tomaten aus Deutschland kaufen. Statt beim Discount-Bäcker Backwaren zu holen, die z.B. in Polen produziert wurden, sollte man zu einem Bäcker gehen, wo die Ware in Deutschland produziert wurde. Statt „Glühbirnen“ (sprich Leuchtmittel) aus China, besser aus Deutschland kaufen. Die Qualität ist nicht selten besser. Die Preise sind nicht immer deutlich höher. Manchmal kann es sogar günstiger sein, Produkte zu kaufen, die in Deutschland produziert wurden.

Wer deutsche Produkte kauft, sichert damit auch Arbeitsplätze bei den Herstellern und hilft sich und anderen. Wer darauf achtet, soviele deutsche Produkte, wie nur möglich, zu kaufen, hilft bei folgenden Punkten:

1. Weniger Arbeitslose. Dadurch
2. spart der Staat an Kosten beim Arbeitslosengeld und bei der Arge. Dadurch
3. müssen die Lohnnebenkosten nicht erhöht werden,
4. weshalb jeder langfristig mehr Geld hat.
5. Der Wohlstand in Deutschland erhöht sich
6. Man hilft sich selber und alle Menschen in Deutschland.
7. Deutsche Firmen überstehen die Wirtschaftskrise besser.
8. Man erhöht seinen eigenen Lebensstandard langfristig.

Das sind nur ein paar Gründe, warum man darauf achten sollte, Produkte zu kaufen, welche in Deutschland produziert wurden.

Natürlich kann man das im Alltag nicht immer schaffen, besonders dann, wenn es keine qualitativ gleichwertige deutsche Alternative gibt. Ich denke da z.B. an MP3-Player, wo kaum noch eines in Deutschland produziert wird. Allerdings, wenn man sensibler darauf achtet, ist schon viel erreicht.

Wie findest Du deutsche Produkte?
Bei Lebensmitteln kann man oft davon ausgehen, das die Herstellung in Deutschland ist, wenn z.B. angezeigt wird „Tomaten aus Deutschland“. Es steht meistens auf der Verpackung, wie bei vielen anderen Produktgruppen auch. Allerdings kann es immer sein, das die Rohstoffe aus dem Ausland kommen. Das gilt auch beim Label „Made in Germany“. Meist ist dieses Label nix mehr wert. Es kann in Deutschland erfunden worden sein, die Herstellung findet aber im Ausland statt. In dem Moment kann man aber schon „Made in Germany“ sagen. Im Zweifel, kann man immer prüfen, ob der Hersteller in Deutschland auch Produktionsstätten hat. Das geht bequem per Internet auf den Seiten der Hersteller. Da findet man einen Punkt wie „Über das Unternehmen“. Alternativ kann man auch bei Jobbörsen suchen. Wenn Mitarbeiter gesucht werden, die in der Produktion tätig sind, ist dies ein guter Hinweis. Das alles macht es im Supermarkt nicht unbedingt einfach. Allerdings sind Hinweise wie „Hergestellt in Deutschland“ oder „Made in Germany“ ein Indiz, was schonmal helfen kann. Sofern ich Unterstützer finde, stelle ich gerne eine Liste zusammen, wo man entnehmen kann, welcher Hersteller in Deutschland produziert. Man kann natürlich auch die Verkäufer fragen und sich versichern lassen, das es in Deutschland hergestellte Produkte sind. Ob die Verkäufer es selber wissen, ist meist fraglich. Wenn genug Leute fragen, merken die Händler irgendwann einen gewissen Druck und eine Nachfrage und passen sich entsprechend an.

Jeder kann die Aktion „Jobs sichern – deutsch kaufen“ unterstützen:
Jeder, der diese Aktion gut findet und unterstützen will, kann mitmachen. Für Ideen bin ich zu haben. Einfach eine Mail an info@moehblog.de . Jeder darf diesen Artikel komplett oder in Auszügen und das Logo kopieren, sofern eine Quellenangabe mit Link zu diesem Artikel gemacht wird. Jeder, der gesicherte Hinweise hat, welcher Hersteller was in Deutschland produziert, kann mir die Information (wenn möglich mit Beleg) zukommen lassen. Jeder kann darauf achten, beim täglichen Einkauf Produkte aus Deutschland zu kaufen.

Wir kaufen deutsch, das hilft besser als jedes Konjunktur-Quatsch-Programm.

Advertisements