Umdenken bei Handelsmarken bei real und REWE

Posted on 09/11/2008 von

1


Der Handel hat eigene Handelsmarken, was letztlich NoName-Produkte sind. Dafür wirbt man nicht. Und doch werden diese gerne und viel gekauft, weil die NoName-Produkte deutlich billiger sind als deren namenhaften Vorbilder. Ob es nun Klopapier, Keksrolle oder Fleischwurst ist. Überall gibt es neben den Marken auch Handelsmarken. Man wußte meist nur so halbwegs, das z.B. „A&P“ bei Kaisers gibt, „Ja!“ bei Rewe, Extra oder „Solo“ bei Aldi“ und was es sonst noch so gibt.

Inzwischen werden die Handelsmarken beworben wie echte Markenprodukte. Die Lebensmittelhändler REWE hat seine Handelsmarke eben REWE genannt. Und real, wenn wundert es, nennt alle Eigenprodukte inzwischen real. Es findet also ein Umdenken statt. Die Händler wissen, das man kaum noch über den Preis die Kundschaft locken kann. Zu sehr hängt im Kopf, das die Discounter wie Aldi und Lidl die günstigsten Händler sind. Ob es wirklich so ist, steht auf einen anderem Blatt. Auch die NoName-Produkte sind bei den Händlern oft vom gleichen Hersteller, nur eben mit anderem Namen. Also versucht man sich nun abzuheben, indem man groß dafür wirbt, das die „real“-Kroketten ganz groß in der Qualität und ganz klein im Preis sind. Und der Markenname verrät auch direkt, wo man diese tollen Kroketten bekommt. Nur bei real!!! Also, so hofft real, gehen die Kunden nur zum real um diese tollen Kroketten zu bekommen.

Das es die Ware unter einem anderen Namen, dafür mit identischer Qualität aus der identischen Produktion (nur andere Tüte) und bis auf 1-5 Cent exakt in einem anderen Markt gibt, wird bewusst ausgeblendet.

Geschickt, was die Marketing-Strategie angeht. Allerdings ist MoehBlog nicht blöd. 😉

Lidl, welche im Schwerpunkt wirbt mit „Lidl lohnt sich“ setzt im Schwerpunkt auf Lifestyle und Preis wirbt, dürfte irgendwann auch auf die Idee kommen, deren Eigenprodukte als „Lidl“ zu verkaufen. Da entsteht schon eine witzige Idee, um Lidl satirisch zu verarschen. „Spitzelskandal bei Lidl“ – Frage: War es die Wurst, die Chips oder die Filiale selber, welche bespitzelt. Damit hab ich mal die Idee angerissen. Der Rest entsteht in Deinem Kopf. 😉

Advertisements
Posted in: Wirtschaft