Ronsdorf, wie es sich doch verändert hat….

Posted on 09/11/2008 von

5


Gestern bin ich in Ronsdorf an der Parkstraße vorbei gefahren. So wie ich es auch von früher kenne, wo ich teilweise täglich vorbei musste. Die große Kaserne mit ihren vielen Gebäuden konnte man sehen und immer wieder Fahrzeuge der Bundeswehr. Gerade als Kind war das immer toll für mich. Als Jugendlicher hab ich die Soldaten oft in Ronsdorf einkaufen gesehen. Die Kaserne war ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für das kleine Dorf. Wie gesagt, gestern bin ich da vorbei und es war nix mehr da. Nur hier und da noch Trümmer, welche beseitigt werden müssen. Doch sonst war nix mehr aus der damaligen Zeit zu sehen.

Es ist schon ein sehr ungutes Gefühl, wenn man sieht, wo überall was verloren geht. Da wo früher hunderte Mitarbeiter bei „Grote und Hartmann“ tätig waren, ist nun eine Aldi-Filiale mit vielleicht 20 Mitarbeitern. Da wo damals in Ronsdorf Bomoro war und ebenfalls hunderte von Arbeitsplätzen zu finden war, ist nun eine Lidl-Filiale mit vielleicht 20 Mitarbeitern. Eine sehr große Kaserne ist platt gemacht. Es ist einfach alles weg. So verändert sich der Stadtteil, so verändert sich vieles.

Neben nostalgischen Gedanken, macht sich aber auch Unmut breit. Durch die Entfernung von Bomoro, „Grote und Hartmann“ sowie der Kaserne, ist im direkten Umfeld von Ronsdorf mal eben mind. tausend qualifizierte Arbeitsplätze weg. Entstanden sind dagegen bisher geschätzte 40 Arbeitsplätze für Geringverdiener. Da mag ich einfach nicht weiter denken, was da noch so kommt….

Advertisements
Posted in: Wuppertal