Halloween – Ja, sowas wird gefeiert

Posted on 24/10/2008 von

0


Halloween ist eine Kontraktion des Wortes „All Hallows’ Even“ (Allerheiligenabend). Und entsprechend wird es am Vorabend (31.Oktober) in den USA gefeiert. Im Ursprung kommt dieses Fest jedoch aus Irland und wurde quasi in die USA importiert. Auch in Deutschland ist Halloween seit ein paar Jahren ein Fest für viele und die Beliebtheit steigt. Das ruft die Kirchen auf dem Plan, welche gerne Halloween als Vorlage für satanische Bräuche sieht. Und da bei Halloween auch Süßkram erbettelt wird, so wie beim Martinssingen (11.November), sieht man eine Gefahr für heimische christliche Bräuche.

Man kann darüber streiten ob es gut ist, das Halloween in Deutschland immer populärer wird. Für mich steht fest, das ich Halloween auch weiter nach meinem Brauchtum feiern werde. Immerhin mache ich das schon, bevor es überhaupt hier in Deutschland populär geworden ist. Dabei hat meine Halloween-Feier nur bedingt etwas damit zu tun.

So ist der Tag, wo gefeiert wird sehr praktisch, weil immer ein Tag später (1.November) ein Feiertag ist und nach einer Party kann ausgeschlafen werden. Und diese Party ist bei mir eine Geschwister-Party, wo wir Geschwister mit Anhang zum feiern kommen ohne das es einen zwingenden Grund gibt. Einfach Spaß haben. Meist gibt es dann eine Halloween-Deko bei mir, welche durchaus auch mal kreativ ausfällt, je nach Geldbeutel. Und natürlich wird ein Kürbis geschnitzt. Verkleidung gibt es nicht, aber schaurige Gerichte lasse ich mir gelegentlich mal einfallen. Halloween wird bei mir schon seit mind. 10 Jahren (oder länger) gefeiert und hat damit angefangen, das ich meine erste eigene Wohnung hatte. Nachdem alle Geburtstage in der Familie abgefeiert waren (was Mitte Oktober der Fall ist), wollte ich einfach, das mal nur wir Kinder meiner Eltern einfach zusammen sind. Zwar war beim ersten Fest auch meine Eltern dabei, doch das war „nur“ im ersten Jahr. Auch kann es mal sein, das Freunde von meinen Geschwistern oder Freunde von den Lebensgefährten dabei sind. Doch der Kern der Tradition ist, das an Halloween eine Geschwister-Feier gemacht wird und zwar immer bei mir oder bei meiner Lebensgefährtin (was meist identisch ist).

Was mich ärgert ist einfach, das Halloween in Deutschland sehr kommerziell und kitischig ist. Es ist von jedem Brauchtum und Sinn befreit und wird wie ein zweites Karneval gefeiert. Entweder Halloween richtig und gar nicht. So sehe ich das…..

Advertisements
Posted in: LM Times intern