Wir brauchen Arbeitgeberschutz!!!

Posted on 13/10/2008 von

0


Viele Arbeiter und Angestellte schreien ja förmlich nach Arbeitnehmerschutz, Kündigungsschutz, sicheres Geld mit pünktlicher Bezahlung und bitte möglichst viel Geld für möglichst wenig Arbeit. Doch es gibt auch Situationen, da sollte der Arbeitgeber geschützt werden. Ein Beispiel in Bochum zeigt es mehr als deutlich.

Da soll ein Chef eines Handwerksbetriebes beschlossen haben, die Prämie eines Mitarbeiters zu kürzen, weil dieser einfach extrem schlechte Leistung erbracht hat. Das ist auch das gute Recht eines Unternehmers. Letztlich soll ja die Prämie auch die Leistung belohnen und nicht die „Nicht-Leistung“. Doch der Arbeiter fand die Kürzung nicht lustig und hat den Chef mal eben krankenhausreif geschlagen. Was folgte war eine fahrt ins Krankenhaus wegen schweren Gesichtsverletzungen. Der Mitarbeiter dürfte sich nun richtig ärgern, weil er wird gekündigt und bekommt noch weniger Geld. Und dazu gibt es noch ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Unterm Strich also ein Fall, wo man wirklich mal über Arbeitgeberschutz reden sollte. Allerdings denke ich da auch schon über Ausnahmen nach. Die Banken-Manager, der Telekom-Boss und die Bosse der GEZ sollten vom Arbeitgeberschutz ausgenommen werden. Strafe muß eben manchmal sein, oder?

Advertisements
Posted in: u.s.w.