Finanzkrise: Leichenstau in England – Beerdigung unmöglich

Posted on 13/10/2008 von

0


Die Finanzkrise erwischt auch die frisch gestorbenen Menschen. Kein Witz, n-tv berichtet gerade, das in London die Leichen sich in Kühlhäusern stauen. Und das sogar so stark, das man nicht mehr weiß wohin damit. Der Grund ist die Finanzkrise. Die Beerdigungs- Unternehmen und Bestatter sorgen nur noch für eine Beerdigung, wenn die Hinterbliebenen in Bar und Voraus bezahlen. Allerdings wissen viele Hinterbliebenen derzeit nicht, wo sie das Geld hernehmen sollen.

Auch lustig ist, das die Kirche nicht nur Geld durch Spekulationen verloren hat, so wie die ev. Kirche in Oldenburg (ca. 4,3 Mio in den Sand gesetzt). In Frankfurt bietet ein Pfarrer an, die Sorgen, Wünsche und Bitten zum Thema Finanzkrise auf Zettel zu schreiben. Sofern ich dem glauben kann, werden die Zettel der „Betroffenen“ in die Gebete einfließen und im Gottesdienst mit eingebaut.

Ich hingegen würde mich freuen, wenn Merkel mir von den 470 Milliarden für die Banken, einfach mal 12.000 Euro für mich zur Verfügung stellen würde. Mehr möchte ich nicht. Ich könnte dann aber manchmal ruhiger schlafen. Alles in 5 Euro-Scheine für ein gut gefülltes Kopfkissen. Das kann beruhigend wirken. 😉

Advertisements
Posted in: u.s.w.