Kritik: "Schmidt & Pocher" nach der Sommerpause 2008

Posted on 10/10/2008 von

1


Gestern hab ich mir mal die erste Folge „Schmidt & Pocher“ nach der Sommerpause angesehen. Die Rollenverteilung war diesmal deutlicher als je zuvor. Schmidt als Lästermaul im Bereich Politik und WIrtschaft. Pocher war im Schwerpunkt der Mann für Sport und Boulevard. Routine-Sendung, so mein Eindruck. Einige gute Gags gegen die Politik, Finanzwirtschaft und gegen die Telekom. Ein paar nette Einspieler. Eigentlich kein echter nennenswerter Höhepunkt dabei. Wenn, ja wenn da nicht Thomas Gottschalk zu Gast gewesen wäre.

Thomas Gottschalk, der für mich schon viele Jahre die Lockerheit seiner Anfangszeit verloren hat. Ein Thomas Gottschalk, der oft eher gestellt komisch, als spontan wirkt. Genau dieser Thomas Gottschalk war gestern ganz anders. Ja, er wirkte echt, war locker, hat auch Seitenhiebe verteilt und wirkte richtig gut gelaunt und spontan. So, wie man ihn früher lieben gelernt hatte. Ein Highlight war auch, als Pocher einfach mal die Handynummer von Günther Jauch probierte (Anspielung auf den Datenklau bei T-Mobile). Jauch ging dran und als er hörte das er in der Sendung mit Schmidt, Pocher und Gottschalk war, meinte er nur sinngemäß, das genau die richtigen drei Dreckskerle zusammen sitzen. Der Schlagabtausch zwischen den vier Leuten war doch sehr unterhaltsam. Und Gottschalk blieb auch weiterhin locker, als man ihn ein paar Gottschalk- Imitatoren zeigte, was darin gipfelte, das man Pocher als verkleideten Joker (aus Batman) zeigt, welcher wiederum Gottschalk vor der Maske darstellen sollte.

Wenn man die Sendung nicht gesehen hat, hat man nix verpasst. Doch wer die Sendung gesehen hat, dürfte es auch nicht bereut haben.

Ein Satz von Schmidt, sollte aber noch hervorgehoben werden. Schmidt sagte sinngemäß, das wenn man sich bei der Finanzkrise die Finanzleute, Bänker und Politiker anschaut, dann hätte man schon seit Jahren den Hütchenspielern unrecht getan. Recht hat er. Schön das Jauch erwähnte, das er sich wunderte, das Harald Schmidt (laut Presse) nun wieder mehr Fernsehen machen will und als Jauch die Aktienkurse sah, wurde ihm auch klar warum. 😉

Advertisements
Posted in: Fernsehen