Finanzkrise: Spareinlagen sind sicher?

Posted on 06/10/2008 von

0


Die Bundesregierung, also Kanzlerin Merkel und Finanzminister Steinbrück sagen vor laufender Kamera, das die Regierung dafür sorgt, das alle privaten Spareinlagen sicher sind. Das hat man im Rahmen der Rettung der Hypo Real State Bank gesagt. Man muß die Angst groß sein das dies gesagt wird. Gut, wenn alle Menschen ihr gespartes Geld von der Bank nehmen und lieber unter dem Kopfkissen legen, dann haben wir wirklich ein Problem bei den Banken.

Doch das Gelder, welche bei deutschen Banken und zudem in Deutschland eh sicher sind, weiß scheinbar keiner. Ich rede hier von Spareinlagen wie Sparbuch u.s.w. Die Bank Institute sind bei uns in Deutschland eh gesetzlich verpflichtet, das Geld zu sichern. Dafür gibt es einen Sicherungstopf, an welchen sich die Banken beteiligen. Das gab es schon vor der Krise und ist einer der vielen Sicherheiten, welche gesetzlich vorgeschrieben sind.

Die Grundsicherung gilt für Gelder bis 20.000 Euro und es werden 90% gesichert. Die Banken haben sich jedoch freiwillig verpflichtet, eine 100% Sicherung zu gewährleisten.

Das die Politik nun eine 100% Bürgschaft für private Spareinlagen ausspricht, deutet also auf eine unglaubliche Angst und Unsicherheit hin. Es deutet auch darauf hin das schon viele Menschen ihr Geld von den Banken genommen haben.

Advertisements
Verschlagwortet:
Posted in: Politik, Wirtschaft