Ich hab Rechte gebrochen – Hilfe!!!

Posted on 20/09/2008 von

1


Man, wer soll da noch durchblicken. In einem Werbetrailer für meinen „Wahlkampf 2009 Blog“ hab ich zur Untermalung des Videos einen Song verwendet, welcher Urheberrechte hat. Diese auf YouTube einstellen ist kein Thema, weil YouTube die GEMA-Gebühr dafür bezahlt. In meinem Eifer hab ich dies aber auch in andere Videoportale gestellt und glatt vergessen das diese eben keine GEMA bezahlen. Das viel mir keine 24 Stunden später auf, als ein Kommentar kam, das jemand wissen wollte, wie der Titel heißt, den ich da einspiele.

Also schnelle Aktion. Raus mit dem Video und alles umgehend entfernt. Irgendwie stört es doch massiv, das wir im Internet deutlich mehr Möglichkeiten haben als es uns das Gesetz zugesteht. Wenn wenigstens alles einheitlich wäre. Was ich auf YouTube darf, darf ich bei Clipfish noch lange nicht. Während ich auf WebSites der USA ungehindert erotisches Material gucken darf (wenn ich wollte), so muß ich auf deutschen Seiten mein Alter nachweisen. Musik, welche Urheberrechte hat, darf ich downloaden, aber nicht verbreiten, wodurch ich über herkömmliche WebSites an die Titel komme, welche ich über Tauschbörsen nicht holen darf. Dafür kann ich Musik auf YouTube mit einer Software legal in MP3 umwandeln, während es verboten ist, den Kopierschutz von gekauften Musik-CD`s zu umgehen.

Wie soll man da noch den Überblick behalten? Ich glaub, ich muß mir mal eine Liste von Diensten machen, welche ich nutze und eintragen wo ich was darf und was nicht. Ist doch schrecklich sowas……

Advertisements
Posted in: Online