"Verbotene Liebe" – Alte Kamelle jetzt kostenlos abrufbar

Posted on 20/08/2008 von

0


Alte Kamelle will beim Karneval keiner haben. Wenn es um Inhalte für die Online-Videoplattform sevenload geht, sieht es wohl anders aus. Die Seifenoper „Verbotene Liebe“ gibt es ab dem 25.August.08 bei Sevenload kostenlos zu sehen. Es sind keine neuen Folgen, sondern täglich alte Folgen von 1995. Also gut 13 Jahre altes Material mit Geschichten, die heute alleine schon deshalb veraltet sind, weil es seit 13 Jahren täglich neue Folgen auf der ARD gibt.

Dafür sind die mit GEZ-Gebühren finanzierten Folgen, bei Sevenload kostenlos zu sehen und nach dem Motto „Pimp my Soap“ hat sich Sevenload auch etwas besonderes einfallen lassen. Eine Seifenoper hat immer mehrere Handlungsstränge und Sevenload will diese hervorheben, damit diese vom Zuschauer gezielt ausgewählt werden können. Und auf Sevenload sollen die ganzen Folgen, die nach und nach täglich veröffentlicht werden, auch dauerhaft abrufbar sein.

Allerdings verliert Sevenload für mich immer mehr den Reiz eines Web 2.0 Angebots. Was mit Rob Vegas & Co als erfolgreiches Web 2.0 Angebot gestartet ist, wird immer mehr zur Abspielstation von großen Produktionsfirmen. Ob es nun die Tv-Angebote des Burda-Verlags sind (Playboy, Focus TV u.s.w.) oder Material von Sendern wie der ARD. Mit Web 2.0 hat es immer weniger zu tun. Clipfish (RTL) und myVideo (Pro7Sat1Media) sind nebenbei auch nicht viel besser.

Und statt frische Inhalte, kommen dann noch alte Kamellen wie „Verbotene Liebe“.

Die Fans von „Verbotene Liebe“ werden sich freuen, davon bin ich allerdings überzeugt und das ist auch in Ordnung.

Advertisements
Posted in: Fernsehen