Eigene Clipshow erstellen als DVD oder MPEG-Datei

Posted on 13/08/2008 von

1


Im Internet kann man z.B. bei YouTube sehr viele Videos finden. Lustige Werbespots, tolle Musikclips oder einfach nur informative Dinge. Eines stört dabei ungemein. Man ist immer am Computer und am Internet gefesselt. Warum eine Musik-CD hören, wenn man die Musikvideos auch im DVD-Player sehen kann? Und warum nicht einfach aus den Lieblings-Songs einfach eine DVD oder gleich einen ganzen Film mit schönen Übergängen zwischen den Clips erstellen? Dann legt man die DVD z.B. zur Party in den DVD-Player und lässt es laufen. Wer einen DVD-Player mit USB-Anschluss oder mit SD-Speicherslot besitzt, kann die Videodatei doch einfach auf die Speicherkarte kopieren und am DVD-Player laufen lassen. Warum eigentlich nicht?

Wie man das macht, ist eigentlich ganz einfach. Als erstes muß man natürlich alle Clips, die man nutzen will, auf den Rechner z.B. als MPEG oder AVI-Datei haben. Um ein YouTube-Clip im richtigen Format auf den Rechner zu speichern, nimmt man die kostenlose Software „Free YouTube Download“.

Liegen diese Daten vor, kann man die einzelnen Clips auf einfache Weise mit einem Video-Editor zusammensetzen. Ein Video-Editor erlaubt natürlich nicht nur tolle Übergänge, die Normalisierung der Tonspuren u.s.w. Ein guter Editor kann direkt eine entsprechende DVD erstellen mit Menu. So wie man es will. Eine sehr interessante Lösung ist „Magix Video Deluxe 2008“ für ab 65 Euro. Der Preis für die Software ist im Verhältnis zur Leistung auch jeden Cent wert.

Natürlich sollte man für diese Idee einen DVD-Brenner sein eigen nennen oder einen DVD-Player mit USB-Anschluss sein eigen nennen.

Die Möglichkeiten hab ich getestet und bin sehr zufrieden. Einzig, was etwas ärgerlich ist, ist die Qualität der YouTube-Videos. Eine relativ verpixelte Angelegenheit. Eine Lösung wäre, die Clips in der eigenen Videoshow einfach kleiner zu machen und die entstehende schwarze Fläche rund um den Clip, einfach mit einem schönen Hintergrund zu versehen.

Auch interessant ist es, das man so, nicht nur einen Musik-Mix wie ein DJ macht, sondern direkt auch die Videobilder der Clips miteinander vermischt und so ein neues Kunstwerk schafft. Wenn man dies noch mit eigenen Bildern und Videos vermischt, entsteht ein sehr persönlicher Clip. Ich denke, das macht viel Spaß und weckt neue kreative Kräfte.

Gerne würde ich Euch mal verschiedene Beispiele zeigen, doch da ich mit Urheberrechtlich geschütztem Material arbeite, wäre eine Veröffentlichung strafbar. Für den privaten Gebrauch ist es ja legal. Mehr auch nicht.

Wer kreativ genug ist, kann mit sehr geringen Mitteln, heute unglaublich tolle Dinge auch in Ton und Bild erzeugen.

Advertisements
Verschlagwortet:
Posted in: PC & Co.