Microsoft vs. Mozilla – 50:26

Posted on 23/07/2008 von

3


Hier mal interessante Zahlen über meine Besucher aus den letzten 4 Wochen. Die Zahlen sind für mich rein informativ haben aber auch Folgen. Die Gestaltung der Internetseite sollte man auch daran ausrichten, welche Browser, Bildschirmauflösungen u.s.w. die Nutzer verwenden. Und da ich ja öfters mal über Wuppertal berichte, will ich natürlich auch wissen, ob die Wuppertaler meinen Blog lesen. Wenn man die Logfiles so genau wie möglich auswertet, können Überraschungen aufkommen. Hier mal ein paar kleine Einblicke.

Mozilla und seine Browser (bekanntester ist Firefox) holt auch bei mir kräftig auf. Inzwischen kommen knapp 26% meiner Besucher mit Firefox, während es fast genau 50% Internet Explorer ist. Als vor gut 2,5 Jahren mein Blog auf den Markt kam, lag der Internet Explorer bei 89 %.

Eine interessante Beobachtung. Der Rest besteht aus Safari (Mac), Konqueror (Linux-Browser), diverse Robots. Und was sehr interessant ist. Genau 1% meiner Leser nutzen noch den Netscape 4.5. 1% obwohl der Browser extrem veraltet ist.

Ein Detail ist auch interessant. 3% meiner Leser nutzen Camino, was ein Browser für Mac darstellt.

Geht man nach dem Betriebssystem, liegt Windows mit 95% deutlich vorne. 3% aller User nutzen Linux und der Rest ist Mac oder Sun. Interessant ist, das Windows Vista sich selber nicht wirklich durchsetzt. Nach gut 1,5 Jahren, sind meine Besucher noch nicht wirklich auf Vista umgestiegen. Nur 15 % alle Nutzer verwenden Vista, dafür aber 73% Windows XP. Windows 2000 spielt mit 5% eigentlich keine Rolle mehr.

Noch viel spannender wird es, wenn ich mir anschaue, aus welchen Orten meine Besucher kommen.
1. Platz Dortmund (5%)
2. Platz Arnsberg/Hamm (3,5%)
3. Platz Wuppertal (3%)
4. Platz Duisburg (3%)
5. Platz Düsseldorf (2,8%)
Große Flächen von Ostdeutschland wie auch Bayern kennen meinen Blog hingegen fast gar nicht. Was vielleicht auch besser ist, zumindest auf Bayern bezogen. 😉 Eines wird zumindest deutlich, meine überregionale Ausrichtung haben die Bayern definitiv nicht verstanden. 😉

Advertisements
Posted in: Online