Kunstversteigerung für kleines Geld

Posted on 20/07/2008 von

3


klein-indianer-moehblog-de.jpgNun hab ich mich dazu entschlossen, mein Bild, was Ihr rechts seht, hier in diesem Artikel zu versteigern. Im Original sieht das Bild laut Augenzeugen besser aus. Das Format ist 40×30 cm groß und in Acrylfarben gemalt ist. Die Fehlerkante in der Mitte liegt am scannen und ist im Original nicht zu sehen. Das Bild ist auf einer Leinwand gemalt, welches auf einen Holzrahmen gespannt ist.

Das anspruchsvolle Kunstwerk, welches hier versteigert werden soll, hat mich Stunden meines Lebens gekostet und fast meine ganze kreative Energie. 😉 Nachdem meine Tortenschlacht-Spendenaktion kläglich gescheitert ist, will ich dieses wunderbare Kunstwerk versteigern um so meinen noch viel wertvolleren Blog weiter finanzieren zu können. Doch ich soll nicht alleine davon profitieren.

Was passiert mit der ersteigerten Summe:
50% des höchsten Gebots geht an Dunkelziffer e.V., ein Verein, welcher sexuell missbrauchten Kindern hilft. Einer der besten wohltätigen Vereine, welcher Kinder in Deutschland hilft, hat Unterstützung verdient. (Zur Seite hier)

Die anderen 50% gehen an mich und ist Zweckgebunden. Soll heißen, den gesamten Anteil bekommt mein Provider, damit ich meinen Blog so auch in Zukunft sichern kann.

So könnt Ihr bieten:
Die Gebote sind nur in vollen Euros (keine Cent) möglich und in ein Euro-Schritten möglich. Sofern Ihr in Deutschland wohnt, könnt Ihr über die Kommentar-Funktion Euer Gebot abgeben. Ihr solltet nur darauf achten das Euer Betrag und die Mailadresse stimmt. Ich werde Euch dann anschreiben und weitere Daten anfragen und so prüfen ob das Gebot ernst gemeint ist. Sollte dies der Fall sein, wird der Kommentar freigegeben. Während der Auktion werden auch nur Kommentare mit Gebote freigegeben. Sollten mehrere das gleiche hohe Gebot abgeben, wird nur das erste Gebot genommen. Beispiel: Teilnehmer A bietet 10 Euro und Teilnehmer B ebenfalls 10 Euro, dann wird Teilnehmer A angenommen. Meine Familie ist von der Auktion ausdrücklich ausgeschlossen. Die bekommen eh Bilder von mir. 😉

Weitere wichtige Infos:
Sofern eine persönliche Übergabe nicht möglich ist, wird das Bild per Post verschickt. Die Versandkosten (die ich noch nicht ermitteln konnte) kommen zusätzlich auf das Gewinner-Gebot. Ich schätze mal ganz unverbindlich das es nicht mehr wie 5-6 Euro sein dürfte. Der Gesamtbetrag ist im Vorraus zu leisten. Sollte eine persönliche Übergabe wegen z.B. der Entfernung nicht möglich sein, wird die per Überweisung gemacht. Die Auktion mache ich als Privatmann. Da dieses Bild ein Unikat ist, ist ein Umtausch nicht möglich. Sollte die Zahlung des gesamten Betrags nicht innerhalb von 7 Wochentagen (Mo-So) gemacht worden sein, wird das nächst geringere Gebot das Bild erhalten. Es gilt der Zahlungseingang bei mir. Ich werde nach Ablauf der 7 Tage jedoch zur Sicherheit anfragen, was los ist, bevor ich das nächstbeste Gebot den Zuschlag gebe.

Unterstützung: Selbst wenn Ihr dieses Bild für den zum Teil wohltätigen Zweck nicht ersteigern wollt, könnt Ihr mich unterstützen, indem Ihr in Euren Blogs auf die Auktion aufmerksam macht. Das hier gezeigte Bild wird zu diesem Zweck freigegeben und darf im Rahmen der Berichterstattung in Eurem Blog verwendet werden.

Das Mindestgebot: 6 Euro

Wichtig, um das Gebot zu verfolgen: Wer ein Gebot über die Kommentare abgibt, sollte „Neue Kommentare melden“ aktivieren, um ständig auf dem Laufenden gehalten zu werden.

Gebotsende: Am 25.Juli.2008 um 13 Uhr endet die Auktion. Alle bis dahin gemachte Gebote, auch die, die noch nicht freigegeben wurden, werden berücksichtigt entsprechend den Regeln.

Warum nicht per Ebay: Erstens halt ich nix von Ebay, Zweitens würden die noch mitverdienen und drittens soll das Bild im Umfeld von Bloggern und deren wie meinen Lesern versteigert werden. Das funktioniert eben nicht über Ebay.

Ich hoffe auf eine rege Teilnahme, weil ich Hilfe brauchen kann und auch der wohltätige Zweck (für missbrauchte Kinder) eine gute Sache ist.

Advertisements
Posted in: LM Times intern