Krass: Para-Comedy auf ComedyCentral

Posted on 04/07/2008 von

3


Ein Mann steht am Briefkasten und sein Arm steckt drin. Er bittet eine junge Frau um Hilfe. Sie soll mit ihm am Arm ziehen, damit der endlich aus dem Briefkasten kommt. Das klappt auch, nur das die Frau sieht, das die Hälfte vom Arm drin steckt. Der Mann regt sich auf das die andere Hälfte fehlt und verlässt den Ort mit den Worten: „Da muß ich mal den Hausmeister holen.“ Natürlich fehlte nix. Der Mann hat eine Behinderung. Ihm fehlt einfach nur ein Teil seines Armes. Ein Blinder will unbedingt eine CocaCola von einem Plastik-Eisbär in Menschengröße. Ein paar Rollstuhlfahrer in Bayern-Tracht und Gettoblaster mit Blassmusik fahren über die Promenade oder ein sehr kleinwüchsiger Mensch fährt in einem Kinder-Matrosenanzug und Kinderrad durch einen Stadtpark. Das alles ist von mir nicht ausgedacht. Das alles und noch viel mehr sieht man in „Para-Comedy“ auf ComedyCentral.

Von der Sendung habe ich schon öfters gehört und die Empörung, welche auch durch die Medien ging, hängt mir noch schemenhaft im Ohr. Heute hab ich die Sendung erstmal richtig gesehen und um ehrlich zu sein, ich war entsetzt. Die Komik der Sendung wird aus den Reaktionen der Opfer gezogen, welche von Behinderten verarscht werden. Gleichzeitig stellen sich aber die behinderten Menschen zur Schau. Nach meiner Meinung werden auch Gaffer und sensationsgierige Menschen mit den Bildern der behinderten Menschen angezogen.

Ich pflege im Alltag einen normalen Umgang mit möglichst allen Menschen. Mir ist es relativ egal ob diese komisch aussehen oder eine sehr offensichtliche Behinderung haben. Jeder Mensch wird, sofern möglich, gleich behandelt. Das ist auch ein Grund, warum man mit mir oft nur schwer lästern kann.

Und so erzähle ich auch einem Behinderten einen Witz über Behinderte genauso wie ich einer Blondine einen Blondinenwitz oder einem Ostfriesen einen Ostfriesenwitz erzähle, sofern der Witz gut ist. Das wird im Regelfall auch gut angenommen. Ein Mann im Rollstuhl sagte mir, das er damit kein Problem hat, weil es ihm das Gefühl gibt, wie ein normaler Mensch behandelt zu werden und nicht wie ein rohes Ei.

Doch diese Sendung gefällt mir nicht. Die Komik in der Sendung geht nicht nur auf Kosten der oft zerstört wirkenden Opfer, sondern auch auf die Behinderten auf eine niveaulose und unkomische Art. Da kann man mir noch so oft sagen, das die behinderten Lockvögel dies freiwillig machen. Auch wird die Sendung von ComedyCentral als Integrationshilfe für Behinderte dargestellt. Es ändert nix an der Tatsache, statt Comedy, Sensationsgier zu befriedigen.

Es wirkt alles einfach sehr provokant und geschmacklos. Doch Comedy, sprich lustig, ist es in den seltensten Fällen. Wer will, kann sich hier mal einen Eindruck machen. Allerdings hab ich in den Online-Beispielen die wirklich krassen Clips nicht entdeckt. Auch das spricht Bände.

Advertisements
Verschlagwortet:
Posted in: Uncategorized