Chip trickst und klärt über MediaMarkt-Tricks auf

Posted on 03/07/2008 von

1


Naja, eigentlich hatte ich mein Abo von Chip längst gekündigt (Mitte letzten Jahres), aber das war wohl zu spät und nach ein paar Auseinandersetzungen, kam heute eine weitere Ausgabe in mein Haus. Und da konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen.

Chip hat in seiner Ausgabe 8/2008 auf Seite 70 ein Lexikon, mit welchen Sprüchen MediaMarkt & Co blenden und alte Ware so als super- extra- hammer- bestpreis- Ware verkaufen. Der Artikel kann durchaus als Kritik an die Werbepraxis gelten. Doch ausgerechnet das PC-Magazin Chip macht es. Ausgerechnet, möchte ich nochmal betonen. Die selbe Ausgabe muß man mal genauer ansehen und schon das Titelbild zeigt auf, das die doch nicht viel besser sind. Da steht in Neon-Hintergrund ganz groß „Windows Service Pack 4“ Als wenn die DVD-Ausgabe schon ein Service-Pack 4 hat, wo Microsoft doch erst Service-Pack 3 auf den Markt gebracht hat. In Wirklichkeit hat dies aber nix mit Microsoft zu tun, sondern mit einer Zusammenstellung, die von Chip selber kommt. Selbst der Zusatz „Besser als SP3 – dieses Update bringt wirklich was“ klingt nach Marktschreier aller MediaMarkt. Nun hab ich die Software nicht getestet, aber alleine schon das der Eindruck entsteht, es sei ein offizielles Service-Pack reicht mir schon.

Doch das war es noch nicht. Es wird auch geworben mit „100 deutsche Vollversionen, Topaktuell, CHIP-geprüft“. Doch das meiste, was ich hier finde, ist Freeware oder OpenSource, was man eh im Internet gratis und auch in deutsch downloaden kann. Und Software wie GIMp oder „Portable Firefox“ ist nun wirklich nicht schwer zu finden.

Oder auch „Daten weg? Das hilft – Diese Tools holen alles zurück“. Hmm, ich habe eine völlig defekte Festplatte. Die meldet sich nicht mehr, weil an deren Platine etwas defekt ist. Da hilft keine Software der Welt, das ist sicher. Doch der Titel von Chip verspricht ja das deren beigelegte Software generell alles rettet, oder wie würdet Ihr „Diese Tools holen alles zurück“ verstehen?

Und dann natürlich immer gern beworben. Chip hat „Vollversionen“ auf der DVD. Na super, ich habe 8 Vollversionen gesehen, doch schaut man genauer hin, entdeckt man z.B. hinter „WinOnCD 10 Lite“ eben auch das Wort „Lite“. Gut es ist eine Vollversion, aber „Lite“ bedeutet eben das es eine abgespeckte Version ist.

Und so kann man das alles fortsetzen. Die Aussagen auf einem Titelblatt sollte man beim hart umkämpften PC-Zeitschriftenmarkt nicht zu genau nehmen. Viele Zeitschriften (c´t bildet da i.d.R. eine Ausnahme) gestalten ihr Titelblatt so aufreißerisch, damit der geneigte Leser auch zugreift. Doch das ist wirklich nicht besser als wie es MediaMarkt & Co machen. Und ein Marktschreier wie Chip kritisiert dann den Marktschreier MediaMarkt? Da kann man nur lachen und da mußte ich einfach etwas zu schreiben.

Ich möchte an dieser Stelle sagen, das ich Chip nicht der Lüge bezichtige. Es geht nur darum das die viel dicker auftragen, als wirklich dahinter steckt.

Advertisements
Verschlagwortet: , ,
Posted in: PC & Co.