Goodbye Günter Netzer und Gerhard Delling

Posted on 19/06/2008 von

1


Jedesmal, wenn ich Fussball-EM oder vor zwei Jahren Fussball-WM gucke und die ARD der ausstrahlende Sender ist, wird mir schlecht. Es ist schon sehr schrecklich, wenn Beckmann der Kommentator oder Moderator ist. Es nervt, doch die Krönung ist noch immer das Duo Günter Netzer (als Experte) und Gerhard Delling (Moderator).

Wenn ich die beiden sehe, könnte ich mich nur aufregen und ich verstehe es einfach nicht, das es Menschen gibt, die dieses Duo als Kult erklären. Ehrlich, was ist daran Kult, das sich die beiden gegenseitig (und zudem sehr unlustig) in den Haaren liegen, zumindest vor der Kamera? Und das was der sogenannte Experte sagt, ist für mich oft auch nur so nichtssagend, so als wenn ich eine Tüte Milch fragen würde, was diese von den aktuellen Benzinpreisen hält.

Was noch so halbwegs geht, sind die drei Musketiere vom ZDF, mit Johannes B. Kerner an der Spitze. Toll ist es nicht, aber es geht ja noch.

RTL hat vor zwei Jahren gezeigt, was ich auch wirklich gerne bei der ARD sehen würde. Günther Jauch zusammen mit Experte Rudi Völler. Das hatte was. Das war nicht so leer im Inhalt und es war zudem sehr nett und unterhaltsam. Doch da Jauch eben nicht zur ARD geht, wird es so auch nicht passieren.

Während ARD&ZDF die EM, WM, Olympia um jeden Preis haben wollen um mit der damit erzeugten Quote die GEZ-Gebühr zu rechtfertigen, wäre es mir lieber, ein Lied zu singen. Es geht los mit „Goodbye Günter Netzer, wir wollten Dich nie, doch Du gehst erst jetzt, jetzt wo RTL die Rechte hat. Goodbye Gerhard Delling, endlich machen Fussball-Berichte wieder Spaß, weil Du bist weg und Jauch ist da.“ Das so in der Art auf die Melodie von Elton John, welcher ja den Soundtrack zum Tod von Diana geliefert hatte.

Und was meint Ihr dazu?

Advertisements
Verschlagwortet: , , , , ,
Posted in: Uncategorized