Meinung: Wie schmeckt Nescafe Frappe Eiskaffe Pina Colada? Ein Test

Posted on 30/05/2008 von

0


Heute teste ich mal Nescafe frappe Eiskaffee Pina Colada. Das ist ein Instant-Kaffee. Pulver in einer Dose, was man mit Milch mischt. Natürlich sollte die Milch kalt sein und der eine oder andere Eiswürfel schadet nicht.

Die Angabe auf der Verpackung 3-4 Löffel ist aber doch etwas zu wenig. Ich würde bei einem vollen Glas (0,2 L) eher fünf Löffel verwenden, damit der Geschmack etwas intensiver ist. Geschmacklich ist neben dem Kaffee besonders die Kokosnuss zu schmecken. Ananas ist nur dünn zu schmecken. Die Mischung Kaffee, Milch und Pina Colada ist ungewöhnlich und ist relativ süß. Selbst jemand wie mich (4-5 Löffel Zucker im normalen Kaffee) ist Nachsüßen überflüssig. Laut Nescafe ist je Glas ca. 22,9 g Zucker im Pulver enthalten. Ein Widerspruch, weil der Hersteller von 14 g Pulver je Glas ausgeht. Wie kann in 14 Gramm Pulver etwa 23 Gramm Zucker sein?

Der Preis für die 275 g Dose liegt bei 1,99 Euro. Angeblich soll man daraus 20 Gläser mit je 0,2 L erhalten. Macht also 4 Liter Eiskaffee. Damit ist der Preis für mich eher Mittelklasse.

Natürlich ist der Getränke-Tipp blöd, wenn die Bauern es wirklich schaffen, das wir für die nächste Zeit keine Milch mehr bekommen. 😉

Gut schmeckt das Zeug auch mit 1-2 Kugeln Vanilleeis. Allerdings vermischen sich da soviele Geschmacksrichtungen, das man sich überlegen sollte, ob man nicht gleich normales Eiskaffee nimmt und das mit Kokosnuss-Eis mischt.

Laut Hersteller gibt es die Sorte „Nescafe Frappe Eiskaffe Pina Colada“ nur für kurze Zeit. Ich denke, wenn der Sommer vorbei ist, ist das Zeug aus den Regalen.

Ich fand das Produkt eine Empfehlung wert, darum der Artikel.

Habt Ihr auch ein Sommergetränk, was man empfehlen muß?
Schreibt es in die MoehBlog-Gemeinde hier.

Advertisements
Verschlagwortet:
Posted in: Getränke