Freenet – Tote leben länger – Neuer Look und Debitel

Posted on 24/04/2008 von

0


Freenet baut derzeit seine ganzen Shops um. Ursprünglich war das alles mobilcom und die Läden wirkten oft relativ billig und aggressiv. Nun wird aus rot ein grelles grün und der Look der Filialen wird schicker gemacht. Ja, ein echtes Lounge-Gefühl ist zu vernehmen. Wobei dem Lounge-Design kann ich immer weniger abgewinnen, weil es immer mehr wird und somit nix besonderes mehr ist. Trotzdem, ich konnte eine Filiale in Wuppertal Elberfeld sehen und es ist zumindest eine Verbesserung zu vorher.

Der Umbau der ganzen Filialen ist sehr kostspielig und dafür das ständig darüber gesprochen wird, das Freenet zerschlagen werden soll, zudem etwas verwunderlich. Noch kostspieliger wird die Übernahme von Debitel durch Freenet. Freenet stärkt sich auf die Art besonders im Mobilfunk und löst Unmut bei den Großaktionären aus. Kein Wunder, die größten Aktionäre von Freenet sind United Internet (1&1, Web.de, GMX) und Drillisch (Mobilfunk). Die beiden Firmen sind quasi Wettbewerber von Freenet und wollen das Unternehmen zerschlagen und die interessanten Bereiche unter sich aufteilen. So Ist United-Internet an der DSL-Sparte von Freenet interessiert und Drillisch will den Mobilfunk-Bereich.

Freenet will mit der Übernahme von Debitel sich nicht nur besser im Markt positionieren. Freenet will auch die Zerschlagung durch den Wettbewerb verhindern. Die Umsetzung der Übernahme will Freenet daher auch nicht durch eine Abstimmung der Aktionäre gefährden. Doch genau das fordert United-Internet und Drillisch. Die beiden Unternehmen haben sich verbündet und fordern nun eine Abstimmung auf der Hauptversammlung. Durch die Abstimmung soll die Übernahme von Debitel verhindert werden.

Doch für Kunden von Freenet stellt sich oft genug eine andere Frage. Die fragen sich oft zu Recht, warum Freenet soviel Geld für die Renovierung der Filialen und die Übernahme von Debitel ausgibt, aber nicht genug Geld für Qualität und Service ausgegeben wird. Freenet war bei einem Testergebnis der Stiftung Warentest unter den schlechtesten Kandidaten.

Ergänzende Artikel aus früheren Meldungen:
United Internet und Drillisch wollen Freenet.
Grausamer Service bei DSL-Providern.

Advertisements
Verschlagwortet: , , , ,
Posted in: PC & Co.