Niedriglöhne schaffen Arbeitslose

Posted on 18/04/2008 von

0


Moment, wird der geneigte Leser sagen, niedrige Löhne sollen doch Arbeitsplätze schaffen oder zumindest sichern. Genau das sehe ich anders. Huete hörte ich die Meldung, das 23% aller Erwerbstätigen mit ihrem Lohn nicht mehr über die Runden kommen und Aufstockung oder Zweitjob brauchen. Und das wir in Deutschland doppelt soviele Fälle haben, als z.B. in Frankreich.

Und das zerstört Arbeitsplätze. Wer kaum Geld hat, spart wo es geht. Also kauft man sich z.B. das Brot nicht beim Bäcker, sondern beim Discounter, wo Massenproduktion weniger Arbeitsplätze braucht. Wenn aber immer mehr Leute bei scharf kalkulierten Preisen aus Massenproduktion zugreifen, fördert man Niedriglöhne (z.B. bei Discountern) und vernichtet Arbeitsplätze (z.B. Bäckereien). Und es entsteht ein Teufelkreis, weil so noch weniger Leute im Monat über die Runden kommen.

Gegenüber Leuten, die aus finanzieller Not sparen müssen und alle Möglichkeiten nutzen, kann man keinen Vorwurf machen. Die kämpfen ums Überleben.

Aber Niedriglöhne werden auch z.B. durch Mindestlöhne gefördert. Warum sollte ein Unternehmen für einfache Arbeit mehr zahlen, wenn alle nur die Mindestlöhne zahlen? Und wenn dies auch noch von Politik und Gewerkschaft unterstützt wird, werden besonders die einfachen Arbeitskräfte in Anbetracht der hohen Arbeitslosigkeit, kaum Chancen haben, sich da wehren zu können. Diese einfachen Arbeiten kann ja theoretisch jeder machen, der arbeiten will.

Und auch der Druck auf die Arbeitnehmer ist hoch, wegen den hohen Arbeitslosenzahlen. Bessere Qualifikationen können immer seltener aus eigener Tasche bezahlt werden und es gibt immer mehr Unternehmen, die auch bei der weiteren Qualifikation der Mitarbeiter sparen.

Und dann geht es noch um das Existenzminimum. Viele Unternehmen (insbesondere Zeitarbeit) zahlen weniger, als man als Existenzminimum braucht. Und der vom Staat berechnete Betrag ist schon gering. Die Firmen zahlen trotzdem weniger und geben Tipps, wie der Arbeitnehmer von der Arge eine Aufstockung bekommen kann. Auch das ist nicht gerade schön, oder?

Ich frage mich ernsthaft, wie man den Teufelskreis brechen soll? Immerhin haben wir in Deutschland noch immer einen Aufschwung, aber der scheint kaum zu reichen, das alle davon profitieren.

Advertisements
Verschlagwortet: , ,
Posted in: Wirtschaft