Blogs sind gutes Werbeumfeld – Blogger haben Wissenshunger

Posted on 11/03/2008 von

2


Eine aktuelle Erhebung von comScore (ein weltweit aktives Marktforschungsunternehmen im Bereich Internet) hat festgestellt das Blogger einen erheblich höheren Wissenshunger haben als „durchschnittliche“ Surfer. Das zeichnet sich dadurch ab das die Blogger besonders stark auf Informations- und Nachrichtenseiten surfen. Und die Studie belegt auch das Blogger gut 20% der Besucher bei Blogs ausmachen. Also zähle ich mal meine Besucher durch. Jeder 5.Leser ist bei mir also ein Blogger? Heftig.

Noch interessanter ist das für die Werbeindustrie. „Dieses gut informierte und technisch gebildete Konsumentensegment stimmt mit dem Profil eines Meinungsbildners überein“, erläutert Jack Flanagan, Vizepräsident von comScore. Das heißt nicht nur das die Blogger selber eine interessante Zielgruppe sind, sondern auch das deren Blogs ein spannendes Werbeumfeld für die Industrie ist. Das meint zumindest Christian Spahr, Pressesprecher Telekommunikation und Recht beim Branchenverband BITKOM gegenüber Pressetext. Allerdings, und das deckt sich auch mit meiner Erfahrung, traut sich die Werbeindustrie nicht so richtig, das selbst Berufs-Blogger von den Werbeeinnahmen nicht leben können.

Daraus ziehe ich meine Schlüsse. Der Blogger gehört zu einer sehr interessanten Zielgruppe, aber so richtig auf die Blogger geht die Industrie nicht zu. Ein Blogger ist ein Meinungsbilder, so wie die normale Presse von Zeitung bis Fernsehen bis hin zu News-Seiten (z.B. Spiegel Online), aber die Industrie wirbt auf Blogs scheinbar nur ungerne. Warum eigentlich? Ich denke, die Werbeindustrie hat nicht nur die übliche Angst vor etwas neuem, sondern hält Blogger auch für schwer berechenbar. Kein Wunder, ein Blogger nutzt seine Freiheit und nennt die Dinge beim Namen. Der Blogger muß keine Rücksicht nehmen und wird zudem nicht durch einen Verlag kontrolliert. Diese Unberechenbarkeit dürfte einen Blog als Werbeumfeld etwas schwierig machen. Vielleicht sollte die Werbeindustrie mal mehr Mut beweisen. Es muß ja nicht immer die Forderung nach einem Schleichwerbeartikel sein, was bei Bloggern generell negativ aufstößt. Es könnten auch einfache und gut platzierte Anzeigen in z.B. bestimmten Rubriken sein.

Advertisements
Verschlagwortet:
Posted in: Top Artikel