Wer sich schnell bewegt, bleibt länger jung

Posted on 20/02/2008 von

0


Viele haben schon davon gehört. Ein Versuch zur Relativitätstheorie hat gezeigt, das zwei identische Atomuhren, die beide die identische Zeit zeigen, plötzlich unterschiedlich ticken, weil eine Uhr mit dem Flugzeug eine lange Strecke geflogen ist. Die Uhr hat sich bewegt und ist somit relativ zur unbewegten Uhr jünger geblieben. Das ist zwar nur ein extremer minimaler Teil einer Sekunde, aber es hat geklappt.

Daraus lässt sich ableiten, das wer sich relativ zu anderen mehr bewegt, jünger bleibt. Klar, jetzt mache ich Sport und bleibe somit jünger? So einfach ist es nicht. Wissenschaftler haben mal geprüft, wie schnell man sich bewegen muß um jung zu bleiben. Man müßte eine Geschwindigkeit von 99,99% der Lichtgeschwindigkeit haben um relativ zu den anderen, jünger zu bleiben, dabei altert man trotzdem. Man ist nur jünger relativ zu den anderen. Aber wenn man nur 4 Minuten annähernd der Lichtgeschwindigkeit fliegen könnte, würde man gut 15.000 Jahre weiter sein als die anderen. Man ist dann jung, aber hat alle sozialen Kontakte verloren, weil alle anderen Menschen schon lange tot sind. Also altern wir einfach weiter und freuen uns lieber, mit unseren Freunden gemeinsam alt zu werden, oder?

Und was lernen wir daraus? Was für komische Gedanken Wissenschaftler und SciFi-Autoren haben. Real ist was anderes, aber gut das wir darüber gesprochen haben. 😉

Advertisements
Posted in: Wissen