Eure Kritik zu "Herzog" – Der Scheidungsanwalt mit Niels Ruf als Sitcom

Posted on 18/01/2008 von

7


Niels Ruf, der ehemalige Viva-Moderator ist derzeit bei wenigen bekannt als Moderator seiner Sendung „Die Niels Ruf Show“ auf „Sat.1 comedy“ (Digital-TV). In seiner Sendung, die an Late-Night errinnert, ist er sehr unverschämt, krass und Macho. RTL zeigt heute die Sitcom „Herzog“ mit einem unverschämten Scheidungsanwalt. Topf und Deckel passen also. In der ersten Folge geht es darum, das Scheidungsanwalt Herzog die Kirche verklagen will, weil diese ein Pärchen nicht verheiraten will. Die „logische“ Folgerung von Herzog ist. Wenn nicht geheiratet wird, kann er auch nicht scheiden und wenn Herzog nicht scheiden lassen kann, verdient er auch kein Geld. Also Klage gegen die Kirche.

Herzog ist ein Proll mit Porsche und unverschämten Verhalten. Er schnüffelt an Passanten um zu testen ob „Neger anders riechen“ schickt nervige Frauen vor die Tür mit dem Kommentar „Zähle Deine Knoten in der Brust“. Nun wird schon im Vorfeld über die Sitcom „Herzog“ gesprochen. Manche in der Presse halten die Serie für toll und andere wieder für schlecht. Letztlich entscheidet der Zuschauer.

Und darum frage ich Euch: Wenn Ihr die Serie „Herzog“ mit Niels Ruf gesehen habt, was haltet Ihr davon?

Sendestart: Ab 18.01.07 jeden Freitag um 21:45 Uhr auf RTL (insgesamt 9 Folgen)

Advertisements
Verschlagwortet: , , ,
Posted in: Uncategorized