Peinlich: Tote Telefonleitungen, weil das FBI die Rechnungen nicht bezahlt

Posted on 14/01/2008 von

0


Das ist ein Knaller und zudem die Realität. Das FBI wurde von diversen Telefongesellschaften abgeschaltet. Sprich, die Telefone sind tot, weil 900 Rechnungen im Gesamtwert von 66.000 Dollar nicht bezahlt wurden. Abhöraktionen wurden genauso unterbochen, wie die Leitungen zum Datentransfer in die Zentrale. Grund für den Rückstand, soll eine schlampige Buchhaltung in diversen Geschäftsstellen sein. Das FBI beschwert sich darüber, das die Telefongesellschaften die nationale Sicherheit gefährden, indem diese die Leitungen abschalten. Die Telefongesellschaften kontern damit, das das FBI genauso behandelt wird, wie jeder andere Kunde auch.

Wie gesagt, ein echter Knaller. Das Problem ist nur deshalb ans Tageslicht gekommen, weil ein Bericht der Wirtschaftsprüfungsstelle veröffentlicht wurde. Allerdings befinden sich im Bericht soviele extreme haarsträubene und peinliche Details, das die US-Regierung nur Auszüge der 87 Seiten publiziert hat.

Zur Ehrenrettung sei erwähnt, das das FBI versprochen hat, den Fehlbetrag umgehend zu bezahlen. Also, ab jetzt kann keiner mehr sagen, das die Großen immer alles machen dürfen und die kleinen Kunden schlecht behandelt werden. Dem ist offensichtlich nicht so, zumindest nicht immer.

Advertisements
Verschlagwortet:
Posted in: Wirtschaft