United Internet (1&1, Web.de, GMX) will Versatel und Drillisch

Posted on 02/12/2007 von

0


United Internet als Wettbewerber sollte man in Sachen Aggressivität, Finanzkraft und geschicktem Handeln nicht unterschätzen. Das beweisen schon die letzten Aktionen. Erst hat man versucht zusammen mit Drillisch, Freenet in schmackhafte Häppchen untereinander aufzuteilen. Was noch nicht ganz klappt, aber die gemeinsame Firma von UI und Drillisch hält 10 % an Freenet und könnte jederzeit die Option auf weitere ca. 18,9% nutzen.

Dann hat United Internet vor ein paar Tagen bekannt gemacht, das diese 9,7% der Aktien des Mobilfunk-Zwischenhändlers Drillisch zu halten und als wenn dies nicht reichen würde, kam kurz darauf raus das UI (United Internet) auch noch 20,05 % von Versatel (DSL und Frstnetz Vollanbieter) hält.

Der DSL-Markt und der Mobilfunk-Markt bereinigt sich und United Internet hat so eine starke Position. Da United Internet bekannt ist, nur in Märkte zu gehen, wo genug verdient werden kann und dies erfolgreich mit WebHosting in Deutschland, USA und England macht oder auch mit Werbung über AdLink und mit DSL wie 1&1, GMX und Web.de, darf man diese Firma nicht unterschätzen. Mir gefällt nicht was passiert, aber ich kann es nicht verhindern.

Advertisements
Verschlagwortet: , , , , ,
Posted in: Online