Die verlogenste Zeit ist wieder da.

Posted on 29/11/2007 von

0


Die verlogenste Zeit ist wieder da. Im Volksmund heißt es Weihnachten. Man macht einen auf heile Welt, allen geht es gut und jeder liebt sich. Der Beschenkte freut sich über Sachen, die er sich selbst nie kaufen würde. Man macht einen auf liebe Familie und alle haben sich lieb, selbst wenn der Schwiegersohn, die Schwiegertochter oder welches Familienmitglied auch immer nicht gemocht wird. Und man trickst um bestimmte Besucher nicht ins Haus zu bekommen.

Eine Variante ist, man feiert erst keine Weihnachten. Die andere Variante wäre, man möchte nur im engsten Familienkreis feiern ohne den Anhang (sprich die evtl. zukünftigen Schwiegersöhne bzw. Schwiegertöchtern).

Und bei Geschenken wird nicht gespart, auch wenn man es sich eigentlich nicht leisten kann überhaupt ein Geschenk zu kaufen. Auf der anderen Seite vergleichen ja wieder Leute, wieviel Wert man verschenkt hat und ob man den gleichen Wert zu Weihnachten auch wieder zurück erhalten hat.

Ach ja und nach Weihnachten wird heimlich alles umgetauscht. Das passiert so oft, das zwischen Weihnachten und Neujahr der nächste Umsatzschub in den Einzelhandel kommt. Das sind nicht nur die Geldgeschenke.

Das alles klingt überspitzt? Von wegen, entweder sind mir die Dinge passiert oder guten Freunden von mir. Innerhalb meines innersten Familienkreises (Eltern und Geschwister) habe ich das Gefühl, das wir zusammen echte und schöne Weihnachten haben, weil wir sehr eng zusammenhalten und uns wirklich lieben. Wir stehen das ganze Jahr zueinander und die Geschenke stehen erst hinter der Liebe, einem schönen Essen und einem schönen Fest. Und darum freue ich mich, wenn ich zu Weihnachten da bin, wo ich auch geliebt und akzeptiert werde. Zu Hause!! Doch ehrlich gesagt, dafür brauche ich keine Weihnachten.

Mal sehen ob ich dieses Jahr in weihnachtliche Stimmung komme.

Advertisements
Posted in: LM Times intern